SPD-Kirkel setzt sich für das geplante Seniorendorf in Kirkel-Neuhäusel ein!

Gemeindepolitik


Bild: fotolia

Wie steht es eigentlich mit dem Seniorenwohnen in Kirkel-Neuhäusel - sollte da nicht etwas gebaut werden? Diese oder ähnliche Fragen bekam man in Kirkel nicht selten zu hören. Seit den 90er-Jahren bis heute gab es immer wieder mal von privater Seite Bestrebungen in Kirkel-Neuhäusel eine Pflegeeinrichtung zu errichten. Gebaut wurde indes nie.

Der Arbeiter-Samariter Bund (ASB) Saarland will nun auf dem Gelände des ehemaligen Wasgau-Marktes an der Wielandstraße in Kirkel-Neuhäusel ein sogenanntes Seniorendorf errichten...

mit einer Tagespflegeeinrichtung und seniorengerechten Wohnungen. Damit würde es älteren Menschen ermöglicht, in ihrem vertrauten Umfeld alt werden zu werden, ohne auf soziale Zusammenhänge verzichten zu müssen und auf dem Hintergrund einer bedarfsorientierten qualifizierten Pflege.

 

Eine Anfrage beim ASB hat ergeben, dass das ehemalige Wasgau-Grundstück von dem Verband nun gekauft wurde. Ein entsprechender Kaufvertrag wurde noch im Dezember 2015 unterzeichnet.

 

Hierzu erklärte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende von Kirkel-Neuhäusel, Hans-Peter Schmitt:

 

„Wenn die Kinder aus dem Haus sind und man nicht mehr ohne weiteres am aktiven Leben der Gemeinde teilnehmen oder nur mit Schwierigkeiten selbst einkaufen gehen kann, ist es für die meisten Senioren, die doch am liebsten in ihrer gewohnten Umgebung älter werden wollen, wie ein Verhängnis, dass es scheinbar keine Alternative zum Umzug in ein Heim in eine andere Stadt gibt. Deswegen ist es für uns als SPD wichtig, jede Bemühungen zu unterstützen, damit es entsprechende Angebote auch in Kirkel-Neuhäusel gibt.

Dank dem Engagement der Wasgau AG und dem Interesse des ASB, der bereits in unserer Gemeinde eine Senioreneinrichtung betreibt, wäre es nun möglich auf dem Marktplatz ein Seniorendorf zu errichten und damit auch einen ersten Schritt für die Gestaltung des gesamten Marktplatzbereiches zu vollziehen. Die Realisierung eines solchen Projektes war noch nie so konkret wie jetzt.“

 

Für die SPD-Fraktion im Kirkeler Gemeinderat erklärte der Vorsitzende, Esra-Leon Limbacher:

 

„Wir stehen geschlossen hinter dem Projekt eines sog. Seniorendorfes und rufen dazu auf in den entscheidenden Gremien die Parteipolitik beiseite zu schieben und zum Wohle der Kirkeler Bürger zu entscheiden.“

 
 

 

 

Wetter-Online

 

Netzwerk für Demokratie und Courage Saarland

 

.