Anbindung an den Bus


Die Ortsteile mit dem Bus besser vernetzen

Wir wollen einen Ortsbus für die Gemeinde
Bereits im September 2005 hat der Ortsrat Kirkel-Neuhäusel die Anregung von Ortsvorsteher Hans-Peter Schmitt , die Verbesserung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs innerhalb der drei Ortsteile und zur Nachbarstadt St. Ingbert, aufgegriffen. Der Ortsrat hatte einstimmig als erste Maßnahme empfohlen eine Buslinie nach Rohrbach einzurichten mit der Prüfung einer Weiterführung über Limbach, Altstadt nach Homburg. Wie des öfteren wurde der Beschluss des Ortsrates ignoriert. Bis zum heutigen Tag wurde von Seiten der Verwaltung nichts unternommen. Nachdem im Dezember 2007 in der Saarbrücker Zeitung über neue Busverbindungen im Saarpfalz-Kreis berichtet wurde, hat Ortsvorsteher Schmitt dieses Thema wieder aufgegriffen. Mit der Fahrplanänderung wurden zahlreiche Lücken geschlossen, bis auf eine, und dies ist die Verbindung zwischen Kirkel-Neuhäusel und St. Ingbert. Die Berichterstattung in der Saarbrücker Zeitung wurde in der Bevölkerung positiv aufgenommen sowohl in Kirkel-Neuhäusel als auch in Rohrbach und St. Ingbert. Wir finden, dass es gute Gründe für die Einrichtung einer solchen Buslinie gibt.
  • 1.) Unser Bahnhof in Kirkel-Neuhäusel ist und wird auch aufgrund der Verhältnismäßigkeit nicht barrierefrei werden.
  • 2.) Mit einer Buslinie sollen auch die Gebiete wie z.B. Lautzkircher Weg,Ehrmannswäldchen, Im Ginkeltal und vor allem die Waldlandsiedlung mit eingebunden werden.
  • 3.) Angedacht ist eine Buslinie von Blieskastel kommend durch den Ortsteil Kirkel-Neuhäusel nach Rohrbach über das Kreiskrankenhaus St.Ingbert bis zur Stadtmitte. Dadurch werden auch unterversorgte Teile von Rohrbach mit abgedeckt.
Die Einbindung des Kreiskrankenhauses bringt sicherlich auch Vorteile für die Kirkeler Bürger, zumal das Krankenhaus mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schwer und zeitaufwendig zu erreichen ist. Unterstützt werden diese Bemühungen von der SPD Stadtratsfraktion St. Ingbert und dem Ortsvorsteher von Rohrbach. Beide sehen vor allem im Stadtteil Rohrbach unterversorgte Teile und wünschen die Anbindung des Festo-Werkes an den öffentlichen Nahverkehr. In einem gemeinsamen Antrag wollen wir erreichen, dass mit dieser Buslinie die Lücke geschlossen wird. In einem weiteren Schritt wollen wir erreichen, dass auch die Ortsteile Limbach und Altstadt in dieses Konzept mit eingebunden werden.
 

Wetter-Online

Netzwerk für Demokratie und Courage Saarland

.