10.11.2018 in Gemeindepolitik

Kirkel fährt voran!

 

Gemeinde Kirkel soll Vorreiter im Alltagsradverkehr werden – SPD startet Initiative

Die SPD Kirkel will in der Gemeinde das Radfahren fördern. Kirkel soll Vorreiter werden beim Alltagsradverkehr in Kreis und Land. Die Initiative folgt damit auch der Rahmenstrategie der saarländischen Verkehrsministerin, Anke Rehlinger, die eine stärkere Förderung des Radverkehrs angekündigt hat.

 

24.10.2018 in Gemeindepolitik

Neue Flutlichtanlage für die Palatia Limbach - SPD Limbach zu Gast beim Verein

 
Der Vorstand des SPD Ortsvereins Limbach zusammen mit dem Vorsitzenden des FC Palatia Limbach, Dirk Schmidt

 

Was noch nicht alle Bundesliga-Vereine haben, das wurde in Limbach bereits umgesetzt: der Umbau der Flutlichtanlage am Sportplatz des FC Palatia Limbach auf neue umweltfreundliche und stromsparende LED-Technik. Grund genug für den SPD-Ortsverein Limbach sich über das Vorhaben vor Ort zu informieren.

11.06.2018 in Aktuell

Ein großer Erfolg für den Standort Kirkel und die gesamte Region

 
Von Ralf Lotys (Sicherlich) - Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1226459

Kirkel wird neuer Großstandort für die saarländische Landespolizei - Zukunft für ehemalige Praktiker-Zentrale

Zur Ankündigung des Innenministeriums das weitgehend leerstehende ehemalige Praktiker-Gelände am Tannenwald in Kirkel nun zu einem neuen Großstandort der Saar-Polizei auszubauen und zu nutzen erklärte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kirkel, Esra Limbacher:

 

„Der zukünftige Ausbau des ehem. Praktiker-Geländes in Kirkel zu einem neuen Großstandort der Saarpolizei ist eine wichtige und zukunftsweisende Entscheidung für die Gemeinde Kirkel und die gesamte Region im Saarpfalz-Kreis! Für die Gemeinde Kirkel ist dies natürlich ein großer Erfolg: Der jahrelange Leerstand der ehemaligen Baumarkt-Verwaltungszentrale wird endlich beendet. Zudem werden durch die Stationierung von etwa 250 Polizeibeamten und Mitarbeiter zahlreiche Arbeitsplätze in die Region verlagert, die über 100 Anwärter in Ausbildung nicht mitgezählt. Davon profitiert die Gemeinde Kirkel und die gesamte Region im Saarpfalz-Kreis, aber aufgrund der guten Verkehrsanbindung natürlich auch die betroffenen Polizistinnen und Polizisten. Wir werden alles dafür tun, eine gute neue Heimat für die saarländischen Polizistinnen und Polizisten zu sein!“

04.01.2017 in Aktuell

Zusammenhalten für das Saarland

 
Bild: www.anke-rehlinger.de

„Postfaktisch“ ist das Wort des Jahres 2016. Es beschreibt einen Wandel in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen, in denen negative Emotionen wichtiger werden als Fakten. In postfaktischen Zeiten herrschen Verunsicherung und Misstrauen. Auf diese Entwicklungen muss die Politik reagieren. Anke Rehlinger hat dazu eine klare Botschaft: „Das, was uns stark macht, ist unser Zusammenhalt.“

08.11.2016 in Aktuell

„Nicht zuständig darf es nicht geben“

 

Limbacher zum SPD-Bundestagskandidaten gewählt

Im Rahmen der SPD-Wahlkreiskonferenz am 28. Oktober in Niederwürzbach wurde Esra-Leon Limbacher zum Direktkandidat der SPD für den Wahlkreis 299 Homburg gewählt. Er  setzte sich in einer Abstimmung gegen die Neunkircher Bundestagsabgeordnete Heide Henn durch. Zudem wurde er mit großer Mehrheit von der Landesdelegiertenkonferenz der Saar-SPD nun auch auf Listenplatz 5 der Landesliste zur Bundestagswahl gewählt

04.11.2016 in Aktuell

Limbacher zum SPD-Bundestagskandidaten gewählt

 

Im Rahmen der SPD-Wahlkreis- konferenz am 28. Oktober in Niederwürzbach wurde Esra-Leon Limbacher zum Direktkandidat der SPD für den Wahlkreis 299 Homburg gewählt. Der Kirkeler SPD-Fraktionschef setzte sich in einer Abstimmung gegen die Neunkircher Bundestagsabgeordnete Heide Henn durch. Zum Bundestagswahlkreis 299 gehört neben dem gesamten Saarpfalz-Kreis die Stadt Neunkirchen, Spiesen-Elversberg, Quierschied, Sulzbach und Friedrichsthal.

 

Homepage Esra-Leon Limbach -> www.esra-limbacher.de

05.08.2016 in Gemeindepolitik

SPD gegen Plakatierung zur Bürgermeisterwahl und für fairen Wahlkampf

 

Die SPD in der Gemeinde Kirkel spricht sich gegen eine flächendeckende Plakatierung im Vorfeld der Bürgermeisterwahl am 11. September aus.

 

Wir wollen, wie schon beinahe traditionell in der Gemeinde Kirkel, auch bei dieser Wahl des Bürgermeisters zusammen mit unserem Kandidaten, Frank John, auf eine flächendeckende Plakatierung verzichten. Wir sind der Auffassung, dass eine Plakatflut bei einer solchen Wahl unangebracht wäre und von vielen Bürgerinnen und Bürgern als störend empfunden wird. Unser Kandidat will mit den Menschen ins Gespräch kommen und über die Zukunft der Gemeinde diskutieren  und nicht an jedem Laternenmast als Plakat hängen. Bei der Größe unserer Gemeinde ist es auch glücklicherweise möglich ganz leicht den persönlichen Kontakt immer herzustellen, sofern er noch nicht besteht.

Wetter-Online

Netzwerk für Demokratie und Courage Saarland

.