Ein großer Erfolg für den Standort Kirkel und die gesamte Region

Veröffentlicht am 11.06.2018 in Aktuell

Von Ralf Lotys (Sicherlich) - Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1226459

Kirkel wird neuer Großstandort für die saarländische Landespolizei - Zukunft für ehemalige Praktiker-Zentrale

Zur Ankündigung des Innenministeriums das weitgehend leerstehende ehemalige Praktiker-Gelände am Tannenwald in Kirkel nun zu einem neuen Großstandort der Saar-Polizei auszubauen und zu nutzen erklärte der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kirkel, Esra Limbacher:

 

„Der zukünftige Ausbau des ehem. Praktiker-Geländes in Kirkel zu einem neuen Großstandort der Saarpolizei ist eine wichtige und zukunftsweisende Entscheidung für die Gemeinde Kirkel und die gesamte Region im Saarpfalz-Kreis! Für die Gemeinde Kirkel ist dies natürlich ein großer Erfolg: Der jahrelange Leerstand der ehemaligen Baumarkt-Verwaltungszentrale wird endlich beendet. Zudem werden durch die Stationierung von etwa 250 Polizeibeamten und Mitarbeiter zahlreiche Arbeitsplätze in die Region verlagert, die über 100 Anwärter in Ausbildung nicht mitgezählt. Davon profitiert die Gemeinde Kirkel und die gesamte Region im Saarpfalz-Kreis, aber aufgrund der guten Verkehrsanbindung natürlich auch die betroffenen Polizistinnen und Polizisten. Wir werden alles dafür tun, eine gute neue Heimat für die saarländischen Polizistinnen und Polizisten zu sein!“

Die SPD im Gemeinderat Kirkel hatte sich bereits Anfang des Jahres dafür ausgesprochen, den Leerstand der ehemaligen Praktiker-Zentrale zügig zu beenden und vorgeschlagen, dass im Zuge der Umstrukturierungen des saarländischen Sicherheitsapparats die Bereitschaftspolizei, die Hundestaffel, sowie der fusionierte Verkehrsdienst (Mitte/Ost) im ehemaligen Verwaltungsgebäude des Praktiker-Konzerns in Kirkel stationiert wird.

 

Die SPD sieht sich in ihrer bisherigen Planung nun bestätigt:

 

„Wir haben immer auf eine langfristige Lösung für das Gebäude der ehemaligen Praktiker-Firmenzentrale in Kirkel gedrungen. Es ist ein modernes Verwaltungsgebäude in zentraler Lage und mit guter Verkehrsanbindung leer, das sich noch dazu im Landeseigentum befindet. Mit der nunmehr gefundenen Lösung fühlen wir uns in unserem Bestehen auf einer tragfähigen und dauerhaften Nutzung bestätigt.“

 

 

 

Wetter-Online

Netzwerk für Demokratie und Courage Saarland

.